Wir bauen, für uns privat, eine neue Gartenanlage. Ein neues Grundstück mit Hanglage bietet für die gewünschte Alpine Landschaft das richtige Umfeld. Es soll hier eine Anlage nach den Vorbildern RhB und FO entstehen. Obwohl über 500 qm Fläche zur Verfügung stehen, muß genau geplant und vermessen werden. Durch einige steil abfallende natürliche Hänge, sind Fehler später kaum noch zu korrigieren, zumal das Gleisbett in Beton gegossen werden muß.

 

Bauzustand von 2000!

In diesem Jahr sind ca. 30 Obstbäume der Axt zum Opfer gefallen und einige Baumwurzeln, die später im Weg wären, entfernt worden. Zuerst wurde ein Teil der Strecke auf Holzpfählen gestellt, um Steigungen auszumessen, den entgültigen Streckenverlauf zu ermitteln und um zu prüfen, ob sich vielleicht doch ein Fehler im Plan eingeschlichen hat.

 

0016

 

Sommer 2001

So, endlich kann es los gehen. Vom Bahnhof Filisur soll das erste Fundament entstehen. Es wird eine Grube ausgehoben, Kies und Sand eingefüllt, mit Beton auffüllen, fertig. Wenn es so schnell ginge, wie diese Zeilen geschrieben sind .....

Dafür und für die nächsten 16 Meter Strecke haben wir schon 6 Tonnen Erde angeschüttet, 6 Tonnen Sand, 8 Tonnen Schotter und 200 Kg Zement verbaut. Teilweise wurde das Trasse` bis auf eine Höhe von 80 cm hoch gegossen um, das unebene Gelände auszugleichen!

weiter

 

LGB Freunde Ith

In dieser Rubrik: