DSC04898

Der Aushub aus der Einfahrt wurde hierher verfrachtet und die letzten Hochwasser Schäden damit wieder beseitigt (Höhe Reichenau).

 

DSC04900

Auch die ersten Baumaterialien sind nun eingetroffen.

 

DSC04902

Die Eberesche bei Disentis ist nun, wie geplant, weg. Ihre Wurzeln haben inzwischen immense Schäden an den umliegenden Tunnelbauten verursacht. In den nächsten Tagen kommt noch der Stumpf weg.

 

DSC04904

Auch in und um Disentis gehen die Arbeiten wieder weiter. Die Anlage ist nun mit dreiwöchigem Einsatz endlich Fahrbereit. Gleise werden gerichtet wo nötig oder nach geschottert.

 

DSC04905

An einigen Stellen hat sich die Erde so weit verdichtet, dass wieder etwas Mutterboden nachgefüllt werden muss. Hier bei Lavin am Tunnel rechts.

 

DSC04909

Auch am unteren See wurde aufgefüllt und schon teilweise bepflanzt.

 

DSC04911

Gleichzeitig wurden einige Bäumchen umgesetzt. Bei Filisur wird daher nun der Blick auf das Stationsgebäude wieder möglich.

 

DSC04913

Weitere Pflanzen bei Malans.

 

DSC04914

Nachdem der Bereich Kehre (Malans) im letzten Jahr komplett neu gemacht wurde, erfolgen jetzt noch weitere Bepflanungs Maßnahmen.

 

DSC04915

Die derzeitige Horror Ecke. Die Weide ist endgültig tot und wird in den nächsten Tagen gefällt. Jetzt muss hier erst mal alles zurück gebaut werden (Gleise, Zäune etc.). Hoffentlich können wir in Chur so weit wie möglich alles stehen lassen!

 

DSC04917

Nebenbei wurde noch eben eine Holzkiste für Erdnägel der vielen Zelte für das GaBa “gebastelt” nachdem noch einige Loks für den Betrieb fit gemacht waren.

 

 

LGB Freunde Ith

05236_130pix

In dieser Rubrik:

 

© IG LGB Freunde Ith 2015