Bei strömenden Regen haben Jörg, Thorsten, Heike und Michael einen ganzen Tag geschuftet um 2 Tonnen wasserdichten Beton und mind. ebensoviele Felsen für den “albula” Bach zu formen und zu verarbeiten.

Danach bietet sich nun dieses Bild! Jetzt muss die Natur noch ein wenig daran “arbeiten”, dann sieht das ganze auch realistisch aus.

Auch die Gleisführung wird immer wieder optimiert. Hier die Ausfahrt von Susch. Die abwechselnd verlegten R5, R3 und geraden Gleisstücke wurden gegen ein Flexgleis getauscht.

Ein besonderer Augenblick in diesem Jahr, war das Aufstellen des Bahnhofgebäudes in Reichenau. Dieses ursprünglich aus einem Huppertz Bausatz bestehende Gebäude wurde gewaltig verändert. Das Fundament ist aus Kunststoff, Türen, Fenster, Fensterläden, Dach und vieles mehr wurde hier neu angefertigt. Der Aufwand hat sich gelohnt. Im Bild ist Ralph, der Erbauer, beim Aufstellen des Gebäudes.

Reichenau hat beim Vorbild ein Gleis und Schwellenlager der RhB. Hier gibt es aber auch einen Steinbruch und eine Schotteraufbereitungsanlage. letzteres wollen wir nach bauen. Die ersten Gebäudeteile stehen schon einmal probeweise.

LGB Freunde Ith

 

In dieser Rubrik: